A public garden & cultural center

Besuch

Wave Hills bietet eine spektakuläre, über 10 Hektar große öffentliche Gartenanlage und ein Kulturzentrum, die einen eindrucksvollen Blick auf den Hudson River und die Palisaden der Bronx eröffnen. Die Gartenlandschaft von Wave Hill mit ihrem lebendigen Ambiente stellt einen der schönsten Flecken inmitten New York City dar. Wave Hill hat sich zum Ziel gesetzt, die Tradition seiner kunstvoll gestalteten Gärten und Landschaften mit seinen herrlichen Ausblicken zu erhalten. Mit Programmen in Gartenbau, Bildung und Kunst wird zudem die Beziehung des Menschen zu seiner natürlichen Umwelt gefördert.

Besuchszeiten

Dienstag bis Sonntag
Montags geschlossen, mit Ausnahme der Feiertage Memorial Day, Labor Day, Columbus Day
Geschlossen am Neujahrstag, Thanksgiving, Weihnachten

15. März bis 31. Oktober: 9 Uhr‒17.30 Uhr

11. Juli bis August: mittwochs bis 20.30 Uhr geöffnet

01. November bis 14. März: 9 Uhr‒16.30 Uhr

Gewächshäuser
10‒12 Uhr, 13‒16 Uhr

Jeden Sonntag werden kostenlose Führungen durch die Gartenanlage und Gewächshäuser angeboten (Treffpunkt Perkins-Besucherzentrum um 14 Uhr).

Galerien
10 Uhr‒16.30 Uhr

Café und Shop
10 Uhr1‒6.30 Uhr 

Eintrittspreise

Kostenloser Eintritt für Mitglieder und Kinder unter 6 Jahren
Dienstag: kostenlos von 9 Uhr bis 12 Uhr
Samstag: kostenlos von 9 Uhr bis 12 Uhr
Mittwoch bis Sonntag:
Erwachsene: $8
Studenten und Senioren ab 65 Jahren: $4
Kinder ab 6 Jahren: $2

Behindertengerechte Einrichtungen

Das Perkins-Besucherzentrum, das Wave Hill-Haus, die Glyndor-Galerie, die große Rasenanlage und der Blumengarten sind zugänglich. Auf Anfrage werden am Haupteingang und am Empfangsschalter Rollstühle zur Verfügung gestellt. Mit Ausnahme von Blindenhunden ist das Mitführen von Haustieren untersagt. Behindertenparkplätze sind im vorderen Parkplatz vorhanden. Ausführlichere Information erhalten Sie telefonisch unter 718.549.3200 oder per E-Mail unter visitorservices@wavehill.org.

Verhaltensregeln für den Gartenbesuch

Um die Sicherheit der Besucher und der Sammlungen zu gewährleisten und allen Besuchern einen angenehmen Aufenthalt in der Wave Hill-Gartenanlage zu ermöglichen, bitten wir alle Besucher um die Einhaltung folgender Verhaltensregeln:

  • Benutzen Sie nur die in Wave Hill bereitgestellten Stühle und Parkbänke. Die Nutzung anderer Stühle oder Liegedecken ist nicht gestattet.
  • Picknicks sind auf den Rasenflächen nicht gestattet. Der Verzehr von Nahrungsmitteln ist nur in den dafür ausgewiesenen Bereichen gestattet: die Picknick-Zone der Glyndor-Galerie. Alkoholische Getränke sind nicht gestattet.
  • Das Pflücken von Blumen und anderen Pflanzen und das Klettern auf Bäume sind untersagt.
  • Das Mitbringen von Haustieren ist mit Ausnahme von Blindenhunden untersagt.
  • Die Verwendung von Radios und anderen Musikwiedergabegeräten ist nur mit Kopfhörern erlaubt.
  • Fahrradfahren, Rollschuhlaufen, Skilaufen, Drachensteigen, Ballspiele und Frisbee-Werfen sind untersagt.
  • Nehmen Sie auf andere Rücksicht, wenn Sie ein Mobiltelefon verwenden.
  • Stative und Staffeleien sind im Blumengarten, Wildgarten und den Gewächshäusern nicht gestattet.
  • Fotoaufnahmen zu kommerziellen Zwecken sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet.
  • Organisierte Gruppentreffen, die mehr als zwei Tische belegen, sind in der Picknickzone nicht gestattet. Private Veranstaltungen können außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten nach vorheriger Vereinbarung durchgeführt werden.

Anreise nach Wave Hill

U-Bahn
Züge 1/9 zur 231. Straße. Nehmen Sie dann den Bus Bx7/Bx10 an der nordöstlichen Ecke der 231. Straße und Broadway, bis zur 252. Straße. Gehen Sie über die Autobahnbrücke und biegen Sie dann links ab. Gehen Sie auf der Anliegerstraße entlang der Autobahn Richtung Süden. Biegen Sie rechts ab auf die 249. Straße und gehen Sie geradeaus, bis Sie zum Eingangstor von Wave Hill gelangen.

Zug A bis zur 207. Straße. Nehmen Sie dann den Bus Bx7 bis zur 252. Straße. Gehen Sie über die Autobahnbrücke und biegen Sie dann links ab. Biegen Sie rechts ab auf die 249. Straße und gehen Sie geradeaus, bis Sie zum Eingangstor von Wave Hill gelangen.

Bus aus der Bronx
Bx1/Bx9 bis 231. Straße und Broadway. Nehmen Sie dann den Bx7/Bx10 bis zur 252. Straße und gehen Sie dann wie oben beschrieben weiter.

Express-Bus
Buslinie Liberty BxM1 (Ostseite) oder Linie BxM2 (Westseite) von Manhattan. Bus von Riverdale zur 252. Straße und gehen Sie dann wie oben beschrieben weiter. 718.881.2111

Züge der Metro-North
Zum Riverdale-Bahnhof. Gehen Sie bis zur 254. Straße und der Independence Avenue (drei Häuserblocks bergauf). Biegen Sie rechts ab auf der Independence Avenue und gehen Sie geradeaus, bis Sie zum Eingangstor von Wave Hill gelangen. 212-532-4900.

Mit dem Auto
Aus östlicher Richtung, Queens und Brooklyn: nördliche Major Deegan-Autobahn. Nehmen Sie die Ausfahrt 12 Richtung Henry Hudson Parkway. Nehmen Sie die erste rechte Biegung auf die Henry Hudson-Autobahn Süd. Nehmen Sie die Ausfahrt 22 (254. Straße). Am Stoppschild biegen Sie links ab. An der Ampel biegen Sie links ab auf die 252. Straße. Biegen Sie rechts ab auf die 249. Straße und fahren Sie geradeaus, bis Sie zum Eingangstor von Wave Hill gelangen.

Aus westlicher Richtung, New Jersey: Die Henry Hudson-Autobahn Nord bis Ausfahrt 21 (246.-250. Straße). Fahren Sie auf der Nebenstraße nach Norden entlang der Autobahn bis zur 252. Straße. Biegen Sie links auf die 252. Straße ab und überqueren Sie die Autobahnbrücke. Biegen Sie links auf die Nebenstraße Richtung Süden ab. Biegen Sie rechts ab auf die 249. Straße und fahren Sie geradeaus, bis Sie zum Eingangstor von Wave Hill gelangen.

Aus Richtung Westchester Country nehmen Sie die Henry Hudson-Autobahn in Richtung Süden. Nehmen Sie die Ausfahrt 22 (254. Straße). Am Stoppschild biegen Sie links ab. An der Ampel biegen Sie links auf die Nebenstraße der Riverdale Avenue/Henry Hudson-Autobahn ab. Biegen Sie rechts ab auf die 249. Straße und fahren Sie geradeaus, bis Sie zum Eingangstor von Wave Hill gelangen.

Die Geschichte von Wave Hill

1843-1903
Das Wave Hill House wurde im Jahr 1843 als Landhaus errichtet und von 1866 bis 1869 und später erneut im Jahr 1890 ausgebaut.

1903-1960
1903 erwarb George W. Perkins, ein Geschäftspartner von J.P. Morgan, das Wave Hill House. Seit 1895 hatte er Grundstücke aufgekauft, um ein großes Anwesen entlang des Flusses zu schaffen. Hierzu gehörte auch eine Villa, die heute den Namen Glyndor House trägt. Perkins erweiterte die herrlichen Aussichtspunkte, ließ Gewächshäuser, einen Swimmingpool, Terrassen und eine Freizeiteinrichtung bauen, die heute als das Ökologie-Haus bekannt ist. Auf der gegenüberliegenden Flussseite leistete Perkins zudem einen entscheidenden Beitrag zu Erhaltung der Palisaden.

Wave Hill in der Gegenwart
1960 übertrug die Familie Perkins-Freeman das Wave Hill-Anwesen der Stadt New York, und 1965 wurde Wave Hill Inc. als gemeinnützige Gesellschaft gegründet. Heute ist Wave Hill eine von insgesamt 33 Kultureinrichtungen im Besitz der Stadt New York.

Das Wave Hill-Haus
Das ursprüngliche Steinhaus wurde 1843 und 1844 im neoklassischen Baustil von William Lewis Morris, einem Rechtsanwalt aus New York City, errichtet. William Henry Appleton, ein international angesehener Verleger, erwarb 1866 Wave Hill, um es als Sommerresidenz zu nutzen. In dieser Zeit waren auch eine Vielzahl namhafter Naturforscher, unter ihnen Thomas Henry Huxley und Charles Darwin, zu Gast auf Wave Hill. Huxley war von dem Ort so beeindruckt, dass er die Palisaden auf der anderen Seite des Flusses als eines der größten Naturwunder bezeichnete.

Mark Twain pachtete das Anwesen von 1901 bis 1903 und ließ in einem Kastanienbaum auf dem Grundstück ein Baumhaus errichten. 1870-71 wurde das Anwesen an den New Yorker Bankier Theodore Roosevelt Sr., verpachtet, dessen heranwachsender Sohn Teddy hier seine große Liebe zur Natur entwickeln sollte, die während seines gesamten Lebens als Kriegsheld, Naturschützer, Gouverneur und Präsident anhalten sollte und ihn später dazu anregte, Millionen Morgen Land als Parklandschaften zu erhalten.

Zwischen 1901 und 1903 machte ein weiterer berühmter Bewohner, Mark Twain, das Anwesen Wave Hill zu einem Zentrum literarischer Größen.

Der Financier George Walbridge Perkins (1862 -1920) wohnte im Glyndor-Haus. Er kaufte das Wave Hill-Haus 1903 und vermietete es von 1909 bis 1918 an Dr. Bashford Dean, dem ersten Kurator der Waffensammlung des Metropolitan Museum of Art. Dean erhielt von Perkins auch die Erlaubnis, mit der Armor Hall einen Gebäudeflügel zu errichten, in dem er seine Sammlung unterbringen konnte. Der Gebäudeflügel wurde vom New Yorker Architekten Dwight James Baum entworfen. Eine Auswahl von 197 Gegenständen aus der Privatsammlung Deans ging an das Metropolitan Museum of Art, wo sie noch heute zu betrachten sind.

Die Tochter der Perkins ließ gemeinsam mit ihrem Ehemann Edward W. Freemans das Haus im Jahr 1933 renovieren. Sie vermieteten später von 1942 bis 1945 das Haus an den Stardirigenten Arturo Toscanini, und von 1950 bis 1956 an die britischen UN-Gesandten Sir Gladwyn Jebb und Sir Pierson Dixon.

Das Glyndor-Haus
Dieses Ziegelsteinhaus, das in neokolonialem Stil errichtet wurde, ist das dritte Gebäude an diesem Standort, das die Palisaden überblickt. Das erste Haus war eine viktorianische Villa, die in den 1860er Jahren vom New Yorker Bankier Oliver Harriman erbaut wurde. 1895 erwarb George W. Perkins die Mansion. Er renovierte und erweiterte den Bau mit Unterstützung des Architekten C. Grant La Farge, einem Sohn des berühmten Glasmalers und Designers John LaFarge. Perkins nannte das neu gestaltete Haus Glyndor, ein Name, der aus Buchstaben von Familiennamen zusammengesetzt ist.

Mit Hilfe des Architekten Robert M. Byers errichtete Perkins Gewächshäuser, ein Swimmingpool im Freien und ein zweistöckiges Freizeitgebäude in Hanglage. Dieses Gebäude mit seinen begrünten Dachterrassen steht noch heute und ist als Ökologie-Haus bekannt.

1926 wurde das Haus durch Blitzschlag schwer beschädigt und musste abgerissen werden. Das gegenwärtige Gebäude stammt aus dem Jahr 1927 und wurde von den New Yorker Architekten Butler und Corse entworfen. Es beherbergt heute die Glyndor-Galerie von Wave Hill.


Wave Hill   •   675 West 252nd Street, Bronx, New York 10471-2899    •    718.549.3200

Wave Hill wird von einer unabhängigen gemeinnützigen Einrichtung getragen. Die Gebäude und Grundstücke befinden sich im Besitz der Stadt New York. Wave Hill wird mit öffentlichen Mitteln des Kulturreferats der Stadt New York, dem Programm für Tier- und botanische Gärten und Aquarien des New York State Office of Parks, Recreation and Historic Preservation, dem New York State Council on the Arts - einer Einrichtung des Bundesstaates New York - und dem National Endowment for the Arts finanziert. Wave Hill verfügt zudem über die Unterstützung von Vertretern der Bronx im Stadtrat und im Abgeordnetenhaus des Bundesstaates und des Bezirksbürgermeisters der Bronx. Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen leisten ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Erhalt von Wave Hill.